Programm der 7. Kreditrisiko- und Forderungsmanagement Tage


09:00 – 09:30
Check-in und Eröffnung der Ausstellung

09:30 – 10:15

Begrüßung durch den Vorsitzenden
Konflikte und Kundenbindung im Forderungsmanagement

  • Kreditlimit und Zahlungsbedingungen wertschätzend kommunizieren
  • Der Kampf der Prozesse - Wer setzt sich durch?
  • Liquiditätsengpass oder Pleite? Sanieren oder Abschreiben

Kaj-Arne Hennig, Experte für Mahnen per Brief, Mail und Telefon, Hennig & Partner Unternehmensberatung

10:15 – 10:20
Vorstellungsrunde der Aussteller und Sponsoren

10:20 – 10:50
SCHUFA - Die Wirtschaftsauskunft mit Menschenkenntnis für bessere Prognosen und schnelle Entscheidungen

  • Hält ihr Kreditmanagement mit der technologischen Entwicklung in ihrem Geschäftsfeld mit?
  • Effizienzsteigerungen im Risikomanagement erfordern schnelle und automatisierte Prozesse und Entscheidungen


Frankfurt/Main: Grit Bantow, Leiter Center of Competence B2B, SCHUFA Holding AG
Düsseldorf: Christian Rautenberg, Key Account Expert Center of Competence B2B, SCHUFA Holding AG
München: Marco Ritter, Key Account Expert Center of Competence B2B
Certified Rating Analyst (BdRA), SCHUFA Holding AG

10:50 – 11:30
Kaffeepause und Besuch der Fachausstellung

11:30 – 12:00

Praxisberichte

Vortrag in Frankfurt/Main

Pro und Contra einer Zusammenarbeit mit einer Warenkreditversicherung

  • Rückblick / eigene Erfahrungen mit Warenkreditversicherern
  • Kosten und Leistung einer klassischen Warenkreditversicherung
  • Determinanten im Entscheidungsprozess
  • Kreditversicherung vs./neben Auskunftei?
  • Übersicht Pro und Contra

Frank Dick, Leiter Kreditmanagement, Bosch Thermotechnik GmbH

Vortrag in Düsseldorf

Forderungsmanagement als aktives Instrument zur Kundenbindung

  • Vertrieb vs. Forderungsmanagement: Zusammenarbeit auf Augenhöhe
  • Einteilung von Kundengruppen unter Einbezug Vertriebs- und Bonitätswerte
  • Unser Mitglied als Freund - Besonderheiten im Forderungsmanagement einer Genossenschaft
  • Lieferantenkredite: weg von starren Limitberechnungen

Yvonne Dropp,  Kundenberaterin Finanzen / Forderungsmanagement-Außendienst, Dackdecker-Einkauf Ost eG

Vortrag in München

Kreditmanagement à la carte ... oder wie kann man das Kreditmanagement trotz saisonaler Schwankungen eine konstante Qualität liefern

  • Saisongeschäft - eine Herausforderung für das Kreditmanagement
  • Agieren statt reagieren...oder der frühe Vogel fängt den Wurm
  • Bedarfsgerechte Lösungen für individuelle Anforderungen

Christian Bartnitzki, Credit Manager Bridgestone Central Region (D-A-CH), Bridgestone Deutschland GmbH

12:00 – 12:30
Black Box Riskscoring - Effektives Kreditmanagement durch Transparenz und Standards

  • Schon im Vertrieb Kunden mit guter Bonität identifizieren - schnellere Entscheidungen, weniger Ärger und größere Kundenzufriedenheit
  • Easy Access und keine Implementierungsprojekte - Integration der relevanten Informationen in bestehende Systemlandschaften
  • Financial Risk, Reputational Risk, Compliance Risk - alles aus einer Hand
  • Wertvolle interne Informationen mit Bureau van Dijk-Daten in einer Scorecard verknüpfen
  • Vorstellung eines Models für Non-Financial-Scoring
  • ESMA zertifizierte Partner nutzen

Jan Knoll, Team Leader Industry / Key Account Manager, Bureau van Dijk

12:30 – 13:30
Mittagspause und Besuch der Fachausstellung

13:30 – 14:00
Digitales Credit Management: vielfältig denken, Finanzen und Vertrieb dynamisch verbinden

  • Moderne Anforderungen an eine Credit Management-Lösung
  • Intelligente, clevere Credit Management-Innovationen


Robert Meters, Leiter Marketing, Partnermanagement & Vertrieb, Prof. Schumann GmbH

14:00-14:30  
Neue Einblicke in Ihr Kreditrisikomanagement - Was Sie aus Ihrem Debitorenportfolio lernen können

  • Analyseansätze für Geschäftspartnerportfolios
  • Erkenntnisse für das Kreditrisikomanagement
  • Best Practices


Frank Schulte, Leiter Marketing, Verband der Vereine Creditreform e.V.

14:30 – 15:00
Kaffeepause

15:00 - 15:30

Praxisberichte

Vortrag in Frankfurt/Main und München

Intelligentes Kreditmanagement vs. Vollkasko-Warenkreditversicherung

  • Rückblick auf die Verfahrensweise bei Dyckerhoff vor 2011
  • Veränderungen durch die Einführung von Kreditmanagement

Johannes Daumenlang, Leiter Kreditmanagement, Dyckerhoff GmbH

Vortrag in Düsseldorf

Geschäfte und Absicherungen in schwierigen Ländern

N.N.

15:30-16:00
Kreditsicherung und Forderungseinzug in Italien

  • Das italienische Mahnverfahren
  • Zwangsvollstreckung
  • Sicherung von Forderungen

Dr. Stefanie Mehrens, Rechtsanwältin bei Studio Legale Izzi Toniatti Pini Perron-Cabus Ziliani De Lodi

16:00-16:15
Zusammenfassung & Ende der Veranstaltung

Hauptsponsoren

huhu

Sponsoren

huhu

Aussteller

huhu

Social Media